Jump to content


Und wie geht es weiter?


  • Please log in to reply
2 replies to this topic

Jewsejewitsch #1 Posted 09 October 2016 - 05:44 PM

    Lieutenant

  • Players
  • 12
  • Member since:
    04-18-2011

Nehmen wir mal an dass in den folgenden Patches die noch zahlreichen Bugs beseitigt werden und ein barmherziger Programmierer sich der schusseligen KI annimmt, was kommt danach, und wann?

 

Dieses Remake bildet ja im wesentlichen MoO I nach, und als alter MoO II Spieler fehlt mir einfach so vieles. Gerade ärgere ich mich z.B. darüber, dass Truppentransporter, die nun wirklich die meistgebaute Schiffsklasse ist, nicht im 5er oder noch besser im 10er Pack gebaut werden können, die planetenbezogene Spionage für die Tonne ist, und und und, aber ich will lieber hoffungsvoll in die Zukunft schauen. :rolleyes:

 

Gibt es erhellende Infos?



UwePhse #2 Posted 10 October 2016 - 06:42 PM

    Commander

  • Players
  • 139
  • Member since:
    12-11-2011

Zum 1.Teil kann ich dir sagen, da passiert nix weiteres.

Denn wie du schon schreibst ist das ein Remake von MoO-1.

In der Hinsicht war das alles.

Zum 2.Teil:

Mach ein Verbesserungsvorschlag übers Ticketsystem von Wargaming.

Sie werden sie weiter leiten an die richtigen Stellen ( sie müssen dort alles weiterleiten, wie der Rest von Wargaming-Spielen ).

Wunder dich aber nicht wenn sie Bilder oder ähnliche Beweisfoto´s verlangen ( war in meinem Fall so ).


 

Und zu deiner ungestellter Frage:

Einige Leute bei Wargaming fragen sich grade ob man auch ein Remake von Master of Orion-2 auf dem Markt bringen soll.

Aber bis diese Frage beantwortet wurde, dauert es mit Sicherheit noch viele Monate.


"Hinter jeder Tür beginnt eine neue Realität"

- frei nach Michael Ende


Jewsejewitsch #3 Posted 11 October 2016 - 01:27 PM

    Lieutenant

  • Players
  • 12
  • Member since:
    04-18-2011

View PostUwePhse, on 10 October 2016 - 06:42 PM, said:

Einige Leute bei Wargaming fragen sich grade ob man auch ein Remake von Master of Orion-2 auf dem Markt bringen soll.

 

Theoretisch könnte man fehlende Funktionen ja über kostenpflichtige DLCs nachliefern, wie das bei anderen Steam-Spielen üblich ist. Eigentlich bin ich ganz fest davon ausgegangen dass es hier genauso laufen wird, denn damit ließe sich ja mit verhältnismäßig geringem Aufwand noch gut Geld verdienen. Schwer vorstellbar, dass sich Wargaming das entgehen lässt, so wie ich sie kenne.

 

Wie das dann im Multiplayer gehandhabt werden kann ist natürlich eine ganz andere Sache...


Edited by Jewsejewitsch, 12 October 2016 - 03:35 AM.





1 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users